Rufen Sie uns an: 07192 5402
Rufen Sie uns an: 07192 5402

Liebenswert… lebenswert….Erlebniswert !

Lebendige Geschichte, authentische historische Ereignisse, spannend als Geschichten vermittelt Christian Schweizer als Murrhardter Stadtführer. Kurzweilig, mit dem Tiefgang eines Historikers und mit schwäbischem Humor gewürzt, wird die reichhaltige und großartige Geschichte der kleinen württembergischen Kloster- und Amtsstadt Murrhardt, lebendig. 1850 Jahre Kultur in einer malerischen Natur sind ein Schatz den Sie als Gast in Murrhardt erleben und genießen können!

 

Christian Schweizer, Leiter des Carl-Schweizer-Museums, kennt als zoologischer Präparator die Vielfalt der regionalen Natur gleichermaßen, wie als Heimatgeschichtler, die Schätze von den Römern und Kloster bis in die jüngste Vergangenheit. Aufgewachsen in Murrhardt und vielfach vernetzt, ist Schweizer ein Insider der Murrhardter Szene. Die Stadtführungen sind auf Grundlage Jahrzehnte langer Erfahrung auf die Wünsche und Bedürfnisse der Gäste und Kunden ausgerichtet. Gerne gestaltet Schweizer die Führungen oder ein Veranstaltungsprogramm nach Ihren Wünschen und berät Sie mit örtlicher Detailkenntnis. Nicht nur Stadtführungen, auch geführte Wanderungen, Vorträge oder historische Events in Zusammenarbeit mit der örtlichen Gastronomie und weiteren Kultureinrichtungen sind buchbar und Versprechen ein unvergessliches und wertvolles Erlebnis in Murrhardt.

 

Erlebnisführungen :

 

"Hört Ihr Leut" - der Nachtwächter und sein Nachtkrabb

 

„Hört Ihr Leut und lasst Euch sagen- Geschichten aus Murrhardts hellen und dunklen Tagen“ Heinrich Gottlieb Eger, Stadtknecht und Nachtwächter, genannt „dr Beidernacht“ führt Sie durch das romantische Murrhardt. Lassen Sie sich von Sagen und Schauergeschichten, ebenso beeindrucken wie von herzerwärmende Liebesgeschichten und lustigen Anekdoten. Geschichten zur Stadtbrandkatastrophe und dem Wiederaufbau, historischen Gebäuden und ihren einstigen Bewohnern, gewürzt mit den gesungenen Strophen des originalen Murrhardter Nachtwächterlieds. Nicht zu vergessen, die Geschichten um den schwäbischen Nachtkrabb, der in Murrhardt immer noch lebendig ist. Der Rundgang beginnt am Rathaus, führt vorbei am ehemaligen Torhaus, hinaus um die Stadt, zum ehemaligen Spital, dem Siechenhaus und dem Hexenturm, in die obere Vorstadt. Zurück durch die Gassen und bis hin zur im Fackelschein erleuchteten Walterichskapelle. Auf Wunsch kann in einer Murrhardter Gaststätte im Anschluss noch ein Umtrunk, evtl. mit weiteren geschichtlichen Schmankerln gewürzt, dazu gebucht werden- fragen Sie nach. Fackeln können ebenso nach Wunsch dazu bestellt werden.

 

Der Gästeführer tritt im historischen Gewand als Nachtwächter „ Heinrich Gottlieb Eger- dr Beidernacht“ auf.

 

Führungspreis :  90 € für Gruppen bis 32 Personen, jede weitere Person 4,00 € ohne Gastronomie, Fackeln pro Stück 1,50 €

 

Stadtrundgang mit dem Nachtwächter

„ Unterwegs mit dem Nachtwächter“

 

Ein erlebnisreicher Nachtwächterspaziergang für „Jedermann“ und natürlich auch „Frau“ durch Murrhardt. Sagen, Geschichte und Geschichte zu Murrhardt, gewürzt mit dem originalen Murrhardter Nachtwächterlied führt der historisch gewandete Nachtwächter durch die Gassen. Jeweils zu den veröffentlichten Terminen im Frühjahr und Herbst. 19:30 Uhr TP Tourist-Info, Dauer 1. Std, Gebühr 6,00 €/ Kinder und Jugendliche bis 14 Jahren 4,00 € Gutscheine können bei der Tourist-Info erworben werden. Die Führung ist kompakt und ohne gastronomisches Angebot organisiert. Anmeldungen zu den öffentlichen Führung nur über die Tourist-Info (07192 213-777)

 

Nachtwächter für Kindergruppen/ Kindergeburtstag

In den Monaten von September bis März kann dieser Nachtwächterrundgang auch für Kinder- und Jugendgruppen, gebucht werden. Lampions dürfen mitgebracht werden. Fackeln können auf eigene Verantwortung mitgeführt werden, Stück 1,50 € zusätzlich. Der Preis für ein geschlossene Gruppe beträgt 45,- €.

 

Einmal im Jahr findet ein exklusiver, kostenloser, Nachtwächterrundgang für Omas, Opas, Mamas und Papas mit Kindern statt, informieren Sie sich bitte über den Termin.

 

„vom Goldstoffel, einer Geisterpredigt und dem Geheimnis Murrhardts“...

 

Das 18. Jahrhundert prägte nicht nur die großen Residenzstätte, sondern auch die Klosteramtsstädte Alt-Württembergs. Mit Friedrich Christoph Oetinger, lebte ein besonderer Vertreter der Ehrbarkeit, ein Theologe, Alchemist und Genie in Murrhardt. Der Magus des Südens, verband Naturwissenschaft und Theologie mit Gedanken der Freimauerer und Illuminaten. Geheimnisvoll die in Stein gemeißelte kabbalistische Zahlenlehre, der hochmittelalterlichen Walterichskapelle. Ein wahres Goldfieber erhitzte um 1770 den Schwäbischen Wald, das sogar den Vater von Friedrich Schiller erfasste. Die Räubergeschichten rund um Hannikel und die Mainhardter Bande inspirierten den jungen Dichterfürsten. Murrhardt war nach einem Stadtbrand gerade wieder neu, „gottgefällig“ nach einem geheimnisvollen Plan aufgebaut. Der „Goldstoffel“ ein zu Reichtum gekommener Murrhardter Bürger erzählt die wundersamen Geschichten aus eigenem Erleben……

 

Dauer 1,5 Stunden . Treffpunkt am Rathaus. Die Strecke verläuft durch die Innenstadt, vorbei an der historischen Gaststätte Sonne-Post, durch den Park zum Hexenturm, der alten Prälatur- einst Wohnsitz Friedrich Christoph Oetingers, dem „Waschhäusle“ das einst sein Laboratorium beherbergte, durch das ehemalige Kloster, Walterichskapelle, bis in die obere Vorstadt und zurück auf den schönen Murrhardter Marktplatz. Geheimnisse der Gold- und Rosenkreuzer werden angesprochen, das esoterische Weltverständnis des 18.Jh erläutert. Für die Teilnehmer gibt es eine kleine schriftliche Handreichung mit historischem Stadtplan. Anschließend kann ein Besuch in einem der guten Murrhardter Gastronomiebetriebe empfohlen werden, oder auch eine Themenerweiterung, Fahrt zu den Silberstollen Richtung Großerlach oder ein geführte Wanderung zu den ehemaligen Salzstollen in Murrhardt. (Preise auf Anfrage)

 

Der Gästeführer tritt in historischer Gewandung als „ dr Goldstoffel“ - Christoph Wieland, auf.

 

Führungspreis :  90 € für Gruppen bis 32 Personen, jede weitere Person 4,00 € (Reisebegleiter oder Wanderführer auf Anfrage, zusätzlich, Richtpreis 40,- € je angefangene Stunde)

 

…. Dichter, Denker, Diftele ! „ Murrhardter Persönlichkeiten der Geschichte“

 

Glaubet Sie etwa mir lebed hinter dem Wald? Lassen Sie sich überraschen welche Geistesgrößen in Murrhardt von der Muse geküsst wurden, welche bekannten Persönlichkeiten Württembergs in der alten Klosterstadt lebten und wirkten und welcher Erfindergeist zu weltbekannten Namen und Produkten geführt hat. Ebenso kommen die zahlreichen Murrhardter Künstler nicht zu kurz. Ein Rundgang zu Geburtshäusern und Wirkungsstätten und Denkmälern berühmter Bürger und stiller Schaffer… „Zügel, Nägele, Söhnle und natürlich die Frauen, Caroline Schelling und „Madame“ Schippert… – Murrhardter Bürger und Originale – auch der Schiller, der Kerner und weitere Geistesgrößen waren hier zu Gast“. Lernen Sie Murrhardt von einer anderen Seite kennen… diese Stadt hat Potential. Der Murrhardter Stadtschreiber führt Sie, gewürzt mit schwäbischem Humor, in historischer Bürgerstracht durch sein Städtle.....

 

Dauer 1,5 Stunden. Treffpunkt am Rathaus. Die Stecke verläuft durch die historische Innenstadt, den Klosterhof und Marktplatz, Nägeleplatz zur Kunstsammlung und hinauf zum Murrhardter Wahrzeichen der Walterichskirche, mit romantischem Blick über das Städtle bis hin zu Heinrich von Zügels Wolkenhof, zur Villa Franck und Reinhold Nägeles Häusle am Linderst. Verschiedene Grabdenkmäler in den Kirchen werden ebenso gezeigt, wie einstige Geburtshäuser und Wirkungsstätten. Anschließend kann ein Besuch in einem der guten Murrhardter Gastronomiebetriebe oder auch eine Erweiterung zu Tagestour mit Besuch der städtischen Kunstsammlung, der Villa Franck oder dem Carl Schweizer Museum empfohlen werden.

 

Der Gästeführer tritt in historischer Gewandung als „Stadtschreiber Johann Bechtlin“, auf.

 

Führungspreis :  90 € für Gruppen bis 32 Personen, jede weitere Person 4,00 € (Führungen in Kunstsammlung, Villa Franck oder CSM sind je nach Gruppengröße, zusätzlich zu vergüten).

 

Murrhardter Wirtshausgeschichten, - do lasst sichs läba ! „ Murrhardter Gaststätten“

 

Dass „dr Karle“ ond „dr Hannes“ im schwäbischen gern den Ochsen besuchen ist bekannt, doch Murrhardts „Wirtschaftsgeschichte“ bietet weit mehr als trockene Schorle und zähe Stammtisch- gespräche…. Von den einst 37 Gaststätten, Wirtschäftle, und „Boizle“ des ehemaligen Markt- und Wallfahrtsstädtles Murrhardt sind auch heute noch viele erhalten und laden zum Verweilen. Die ehemaligen Gastwirtschaften warten auf eine kurzweilige Erkundung und werden durch zahlreiche Geschichten, zu den ehemaligen Gästen und Wirtefamilien wieder lebendig. Schöne geschmiedete Gasthausschilder, erzählen stolz aus den Glanzzeiten als berühmte Persönlichkeiten und „stadtbekannte“ Originale zu ihren liebenswerten Gästen zählten. Genießen Sie Stadtgeschichten auf eine, etwas andere Art. Der Murrhardter Küfermeister führt Sie in historischem Gewand zu den Stätten des Genusses, den Geheimnissen tiefer Keller und andere Abgründe, bis hinauf zu den Schutzengeln und Patronen der Schildwirtschaften. Deftige Geschichten und geheimnisvolles Geflüster werden aufgetischt und zu einem stadtgeschichtlichen „Gerücht“ vereint. Liebe zur Stadtgeschichte, die durch den Magen geht, oder zumindest Appetit macht. Auf Wunsch können auch der Besuch in einer Schnapsbrennerei mit Verkostung, oder ein kleiner Umtrunk mit Vesper dazu organisiert werden.

 

Dauer 1,5 Stunden. Treffpunkt am Rathaus. Die Stecke verläuft durch die historische Innenstadt. Treffpunkt ist der Marktplatz der leicht mit öffentliche Verkehrsmitteln erreicht werden kann- es sind nur wenige Gehminuten zu Bus und Bahn. Natürlich lässt sich die Führung wunderbar mit einem gastronomischen Genuss verbinden. Von schwäbisch deftiger Küche, bis hin zur gehobenen Gastronomie, auch gerne mediterran, kann Murrhardts vielseitiges Gastronomieangebot dazu gebucht werden. Lassen Sie sich beraten. Die Führung kann auch in den Abendstunden mit Fackeln angeboten werden.

 

Der Gästeführer tritt in historischem Gewand als „Küfermeister Johann Arnsperger“ auf.

 

Führungspreis :  90 € für Gruppen bis 32 Personen, jede weitere Person 4,00 € ohne Gastronomie und Fackeln (Preis pro Stück 1,50 €)

 

„Pecunia non olet“ -- Marcus Cossius, römischer Geschäftsmann erzählt.....

 

Salvete ! Das Leben der Römer am Limes bestand nicht nur aus Militärdienst und Turmwachen auf abgeschiedenen Außenposten im Wald – Dörfliches Leben, mit Handwerk, Handel, Religion und Lebensfreude gehören ebenso zur mehr wie hundertjährigen Geschichte der Römer am heutigen Unesco-Welterbe Limes im Schwäbischen Wald. Der römische Geschäftsmann und Veteran Marcus Cosseius begrüßt Sie in den Räumen des heutigen Ärztehauses in dem die Reste des einstigen Römerbades erhalten sind. Römische Badekultur, Gesundheitspflege, und Lebensfreude wird vermittelt, ebenso von Religion, Glaube an die Götter und der Macht der Caesaren berichtet. Lassen Sie sich von der Funktion der architektonischen Artefakte bis hin zur gallo-römischen Lebensart am Rande des einstigen Weltreichs erzählen. Auf Wunsch besteht die Möglichkeit Solemnia Victorina , eine heilkundige Römerin noch dazu zu buchen und im „Atrium“ der nahen Taverne mit Vinum Conditum – römischem Würzwein- und allerlei mediterranen Köstlichkeiten ein wunderbares Gelage zu zelebrieren. Bei Bedarf kann zu dieser Führung noch ein Besuch der „virtuellen Limeswelten“ einer 3D Rekonstruktion der Orte am Limes, im nahen Carl Schweizer Museum dazu gebucht werden. Lassen Sie sich zu diesem lehrreichen und unterhaltsamen Römererlebnis beraten.

 

Der Gästeführer tritt in historischem Gewand als „Römer Marcus Cossius“ auf.

 

Führungspreis :  90 € für Gruppen bis 32 Personen, jede weitere Person 4,00 €, ohne Gastronomie und Eintrittspreis CSM, sowie „Virtuelle Limeswelten“. (Der Besuch der „virtuellen Limeswelten“ ist nur für Gruppen von bis zu 20 Personen möglich 3,00 € pro Person) Alternative : Für Solemnia Victorina mit ihrem Angebot, werden ebenso 60 € pauschal berechnet. Gastronomie nach Absprache mit dem Gastro-Team des Atrium. Die beteiligten Gästeführer-Innen sind ausgebildete Limes-Cicerone.

 

„Murrhardt römisch“

 

Tageswanderung auf den Spuren der römischen Geschichte. Treffpunkt 10.00 CSM, Einführung in die „ Virtuellen Limeswelten, Besichtigung der römischen Sammlung mit Kurzführung. Wanderung, 6km, mit Cicerone (Gästeführer) über das ehem. Kastellgelände, weiter zum Limes auf dem Linderst. Dort Besichtigung der Wachturmruinen am Heidenbühl und Teufelsmauer. Kurze Erfrischungspause an der Lindersthütte (es dürfen Vesper und Getränk selbst mitgebracht werden) zurück zu den Ruinen des Römerbades. Rückwanderung bis 17.00 Uhr und mögliche Einkehr mit „römischen“ Speisen im Atrium auf Wunsch (mediterrane Küche, ).

 

Teilnehmergebühr 18,00 € pro Person (Kinder bis 14 Jahre = 12,00 €, ohne Gastronomie), Dauer bis ca. 17.00 Uhr, Anmeldung erforderlich. Das Angebot gilt zu den ausgeschriebenen Terminen oder kann ab einer Teilnehmerzahl von 15 Personen gebucht werden.

 

Cicerone Führungen zu den Wachturmruinen

 

Limes- erkunden Sie das Leben und den Dienst der ehemaligen römischen Hilfstruppen am Limes. Einblicke in das Soldatenleben von vor 1850 Jahren werden Ihnen vermittelt und die Funktion der Grenzanlage, dem heutigen Unesco-Welterbe, durch einen fachkundigen Limes-Cicerone erklärt. Anhand von Repliken originaler Fundstücke erfahren Sie mehr. Dauer – 1 Stunde entlang der Murrhardter Wachtürme ,Heidenbühl, Linderstebene und Teufelsmauer mit Erklärungen in der Lindersthütte (Wettergeschützt). Gutes Schuhwerk nötig, nicht Barriere frei, bergig. Treffpunkt am Waldparkplatz , Karnsbergerstraße. Preis 40 €. Das Angebot kann für Schulklassen oder Gruppen auf Nachfrage, auch mit Grillangebot oder Spielen oder Vortrag zu Heilkräutern etc., individuell erweitert werden.

 

Öffentliche Stadtführungen

 

Murrhardt kennen lernen

 

Einzelne Gäste, kleinere Gruppen, Neubürger oder „alte Hasen“, können mehrfach im Jahr mit diesem kompakten Stadtspaziergang an einer lebendigen Erkundung teilnehmen. Geschichte und Geschichten von Murrhardter Bürgern ,Gebäuden und Ereignissen. Murrhardt einst und jetzt- ein informativer Rundgang durch die Geschichte und Gegenwart - einen attraktiven Ort. Preis pro Teilnehmer 4,00 €, Dauer 1,5 Std.

 

Diese Führung gibt es auch für Schulklassen und Jugendgruppen z.B. als Vorbereitung für ein Stadtspiel. 1 Stunde - Preis 45,- € (ermäßigt)

 

Stadtführungen  für Gruppen

„ Rundgang durch die Murrhardter Geschichte“

 

Murrhardt ist mit seiner Natur und Kultur ein Erlebnis. Bei einer Führung durch die historische Innenstadt kann man die Murrhardter Geschichte wunderbar zu Fuß erleben. Neben zahlreichen Bürgerhäusern mit schmuckem Fachwerk, der gotischen Walterichskirche mit Ölberg oder dem ehemaligen Kloster mit Walterichskapelle gibt es in Murrhardt viel zu entdecken. Wie lebten die Menschen in der mittelalterlichen Klosterstadt ? Was bedeuten die zahlreichen Symbole an der spätromanischen Walterichskapelle? Bei einer spannenenden, lebendigen Führung wird wissen vermittelt und Jung und Alt haben die Möglichkeit, auch durch Fragen die Exkursion individuell mitzugestalten.

 

Je nach Interesse und Zeitanspruch einer Reisegruppe empfehlen wir drei verschiedene Rundgänge. Diese Stadtrundgänge sind meist Barriere frei und sind auch für lebensältere und mobilitätseingeschränkte Mitmenschen erlebbar. In den Kirchen oder auch entlang der Führungsstrecke gibt es immer wieder Sitzgelegenheiten. Hinweis: Wir bitten jedoch um vorherige Information wenn Gäste in Rollstühlen oder Gehhilfen teilnehmen. Ebenso verweisen wir auf das System „Nette Toilette“ in Murrhardt, mit seinem guten aber in Kapazität eingeschränktem Angebot.

 

Der Treffpunkt wird entsprechend bei der Anmeldung vereinbart. Es empfiehlt sich ein Beginn an der Tourist-Information dem Naturparkzentrum oder dem Carl Schweizer Museum.

 

Kleiner Rundgang:

 

Zu diesem kompakten und informativen Kurzspaziergang begrüßen wir Sie herzlich. Der Rundgang führt über den Marktplatz und der Einführung in die lebendige Stadtgeschichte hinüber zum ehemaligen Kloster, der evangelischen Stadtkirche und der schönen Walterichskapelle. Durch den romantischen Stadtpark vorbei an weiteren Sehenswürdigkeiten geht es wieder zum Ausgangspunkt zurück.

Dauer 1 Stunde - Preis 50.00 €

 

Mittlerer Rundgang:

 

Etwas entspannter tauchen wir in die spannende Murrhardter Stadtgeschichte ein. Sie erfahren Geschichten von der römischen Gründung des Ortes, der Christianisierung und dem Ortsheiligen Walterich, dessen Grablege wir in der Walterichskirche besuchen. Der „Ölberg“ ein holzgeschnitzter Passionsaltar aus der Zeit um 1510 wird exklusiv geöffnet und erklärt. Die Tour führt durch den Stadtpark , vorbei an der Kunstsammlung, über den Nägele-Platz, hinein auf den romantischen Marktplatz und zum ehemaligen Kloster, mit Klosterhof, Besichtigung der heutigen evangelischen Stadtkirche und der berühmten staufischen Walterichskapelle.

Dauer 1,5 Stunden - Preis 75,00 €

 

Großer Rundgang:

 

1850 Jahre Geschichte in zwei Stunden, ein Erlebnis für interessierte Gäste und Freunde eines kulturellen Genusses. Murrhardt am Unesco-Welterbe Limes gelegen, zeigt sichtbare römische Vergangenheit. Beginnend mit den Resten des Römerbades und den Informationen zu Kastell und Ort, führt der Weg durch die historische und malerische Innenstadt, vorbei am Carl Schweizer Museum, hinauf zum Wahrzeichen Murrhardts, der St. Walterichskirche. Hier erfahren Sie die Geschichte der Christianisierung und der Gründung des Klosters Murrhardt. Ein herrlicher Rundblick über das Tal und Städtchen öffnet sich, zahlreiche weitere Sehenswürdigkeiten grüßen von Weitem und laden Sie zum Besuch ein. Der „Ölberg“ ein holzgeschnitzter mittelalterlicher Außenaltar wird exklusiv für Sie geöffnet und erklärt.

 

Der Rundgang führt weiter durch den romantischen Stadtpark, vorbei an der Kunstsammlung auf den Nägeleplatz. Dort erwarten Sie Geschichten zum Wirken der Familie Nägele und Geschichten zum bekannten Gasthof Sonne-Post, von berühmten Gästen und Ereignissen. Der nahe Marktplatz mit seiner schönen Fachwerkkulisse, dem Naturparkzentrum und dem schmucken Marktbrunnen erzählt vom kleinstädtischen Leben einst und jetzt. Wenige Schritte weiter erwartet Sie das ehemalige Murrhardter Kloster. Weitgehend erhalten, mit seinen Wirtschaftsgebäuden, dem Klosterhof, ehemaligen Klausurgebäuden, der Klosterkirche- heutige evangelische Stadtkirche ein erlebenswertes Ensemble. Die Besichtigung der berühmten, spätromanischen St. Walterichskapelle ist ein weiterer Höhepunkt und gelungener Abschluss dieses großen Stadtspaziergangs.

Dauer 2 Stunden - Preis 90,00 €

 

Kontakt:

CARL-SCHWEIZER-MUSEUM
Seegasse 36
71540 Murrhardt
Telefon: 071925402 071925402
Fax: 07192936188
E-Mail-Adresse:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Carl-Schweizer-Museum