Rufen Sie uns an: 07192 5402
Rufen Sie uns an: 07192 5402

Römische Geschichte

 

Der Limes, genauer der Obergermanisch-Rätische Limes, die einstige Grenze des römischen Weltreichs, durchzieht wie ein roter Faden den schwäbisch-fränkischen Wald. In seiner Bautechnik und Größe ist der Limes das größte Bodendenkmal in Deutschland und UNESCO-Welterbestätte. Die einstige Grenzsiedlung " vicus murrensis " - Murrhardt, ein Dorf mit Kastellen, Tempelanlagen und Gutshöfen, hat interessante Spuren hinterlassen, die im CSM gezeigt werden. Zahlreiche Denkmäler, Inschriftensteine und Altäre sowie Kleinfunde, besonders aber die Rekonstruktion eines großen Pfeilergrabmals, geben einen Einblick in die antike Kultur.

Der Rundgang beginnt mit der Einführung durch die „Virtuellen Limeswelten“, einer 3-D animierten Projektion. Weitere Vitrinen mit Kleinfunden aus Murrhardt und Umgebung ergänzen die Sammlung. Eine Besonderheit sind die "Murrhardter Bronzefunde". Ein Dolch einer lebensgroßen Kaiserstatue zeugt vom hohen handwerklichen Können, ebenso zwei verzierte Verbindungselemente eines Cornus (Blasinstrument).

 

Einblick in die römische Sammlung Einblick in die römische Sammlung
Dolch (Parazonium) eine Kaiserstatue, Bronze, 3.Jh. n. Chr. Einzig vollständig erhaltenes Exemplar in Deutschland.

Die Rekonstruktion des Pfeilergrabmals (Sockelpartie) steht beherrschend in der Raummitte der Abteilung. 1963 wurden zahlreiche Bruchstücke davon entdeckt. Das Grab St. Walterichs war ganz aus diesen Spolien errichtet. Weitere Teile wurden z. B als Mauersteine weiterverwendet. Bedeutend ist vor allem das Motiv mit der kapitolinischen Wölfin, Romulus und Remus (Gründungssage Roms), ein bisher in Deutschland einmaliger Fund. Die Bruchstücke wurden wie ein großes Puzzle wieder zusammengefügt und ergänzt. 

 

Spolie des Pfeilergrabmals, Abguss. Einzigartige Darstellung von Romulus und Remus nördlich der Alpen

In der Sammlung werden auch Funde aus dem Bereich des ehemaligen Kastellbades gezeigt. Weiterführende Informationen und die konservierten, originalen Mauerresten finden Sie im Ärztehaus am Römerbad.

Hypokaustum des Warmbadebereichs, Apsis. Im Ärztehaus zu besichtigen.

Weitere Vitrinen mit örtlichen Fundstücken, Keramik, Sigilaten, Münzen und Gebrauchsgegenständen, sowie schöne Zinnfigurenmodelle ergänzen die Sammlung zur römischen Geschichte.


Foto der Römerfestspiele 1925- Klicken Sie da Bild an !

Führungen zum Limes sowie zum Römerbad, oder Sondervorstellungen der "Virtuellen Limeswelten" können über das CSM gebucht werden. Ebenso bieten wir Limesführungen und Erlebnisführungen mit einem Cicerone (Limesgästeführer) an. Öffentliche Führungen bitten wir Sie dem Veranstaltungskalender zu entnehmen.

Kontakt:

CARL-SCHWEIZER-MUSEUM
Seegasse 36
71540 Murrhardt
Telefon: 071925402 071925402
Fax: 07192936188
E-Mail-Adresse:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Carl-Schweizer-Museum